Skyler Shot

Name: Skyler Shot

Spitznamen: Sky, Skyshot, „Das Inferno“

Alter: 21

Größe: 196 cm

Gewicht: 94 kg

Besondere Merkmale:
Wirres Haar, Raucher, Tattoo auf dem Rücken, zwei Querstreifen auf dem Schnabel, guter Koch, Impuls-Kontroll-Störung, Kopfgeldjäger.

Aussehen:
Sky hat beige Federn, die von Natur aus einen gebräunten Teint aufweisen. Er hat stechende, orange-braune Augen. Seinen Schnabel zieren zwei Querstreifen. Auf seinem Rücken trägt er ein Tattoo mit der Aufschrift „Guilty“, das sich über beide Schulterblätter erstreckt. Seine Haut weist einige kleinere Narben von Brandwunden und Blessuren - speziell an den Fingerknöcheln - auf. Der großgewachsene Erpel besticht ebenfalls durch seinen muskulösen Körperbau. Er selbst wirkt stets desinteressiert und mürrisch, was mit einer gewissen Resignation und seiner anhaltenden schlechten Laune einhergeht. Dies hat natürlich auch zur Folge, dass seine Präsenz, sobald er einen Raum betritt, sehr einschüchternd wirkt. Sein wirres, störrisches Haar, der lässige Kleidungsstil und die aggressive Körperhaltung runden sein Chaoten-Erscheinungsbild entsprechend ab.

Waffen / Kampf:
Sky benutzt vorzugsweise keine Schuss- oder Stichwaffen. Er ist durch und durch ein Mixed Martial Arts Figther (MMA), ein Experte im Faustkampf und berühmt für seinen „200kg-Griff“. Seine MMA-Kampfkünste sind auf Vollkontakt ausgelegt. Sein Kampfstil setzt sich aus traditionellen Boxhieben, Kickbox-Elementen und Muay Thai bzw. Brazilian Jiu-Jitsu zusammen.
Skys Wettkampfstatistik an legalen und offiziellen Kämpfen umfasst bislang 44 Siege und zwei Niederlagen. Rund um die Wettkämpfe gilt Sky als K.O.-Naturtalent. Bislang entschied er alle Kämpfe hierdurch. Er nimmt allerdings auch an illegalen Bare-Knuckle Boxkämpfen teil. Viele werten Sky hierbei als Geheimtipp bei Wettspielen.
Wichtig zu erwähnen ist auch, dass Sky sich der enormen Schlagkraft seiner Fäuste durchaus bewusst ist. Er weiß, dass er mit einem gezielten Schlag tatsächlich töten könnte – er würde jedoch niemals seine Kraft derart einsetzen.
Sollte er dennoch gezwungen sein, Fernkampfwaffen zu verwenden, greift er auf eine Shotgun mit brennbarer Streumunition zurück.

Charakter:
Sky ist ein sehr sturer, missmutiger und reizbarer Erpel, der stets auf Konfrontationskurs aus ist. Er stürzt sich mit seinem großen Selbstvertrauen gerne waghalsig in jede Gefahrensituation. In seinem sozialen Umfeld ist er sehr direkt, womit er viele - und das sehr oft - vor den Kopf stoßen kann. Seine direkte Art geht Hand in Hand mit der Tatsache, dass er nicht gerne lügt. Er ist außerdem sehr spontan, entschlossen, zynisch und impulsiv. Sky birgt somit viele Charaktereigenschaften, die manch einer nur zu gerne als negativ bezeichnen würde, in sich. Doch eines muss man ihm hoch anrechnen - seinen Beschützerinstinkt. Wenn Sky um Hilfe gebeten wird, oder er gar jemanden in unmittelbarer Gefahr erkennt, ist er der Erste, der handelt.
Skys größte Schwäche ist seine Impuls-Kontrollstörung, die er meist aber im Griff hat. Sollte dies nicht der Fall sein und wie so oft sein viel zu kurzer Geduldsfaden reißen, ist einem besser geraten, das Weite zu suchen. Sky ist für seine große Gewaltbereitschaft bekannt und dominiert in den Rangeleien und Handgemengen fast immer. Er hat ebenso Schwierigkeiten mit dem Respekt anderen gegenüber und ist oft sehr unhöflich. Er ist ebenso mutig, willensstark und abenteuerlustig. Auch strahlt Sky eine große Autorität und Stärke bei Feinden aus, welche oft nur durch seinen Blick und seine tiefe Stimme den Rückzug ergreifen. Manchmal ist er auch, wenn er keine andere Möglichkeit sieht, dafür bereit, sehr brutale Methoden anzuwenden.
Doch es gibt nicht nur die wilde Seite dieses Rowdies. Im Grunde ist Sky ein großer Kerl mit ebenso großem Herzen. Die Redewendung „Harte Schale, weicher Kern“ passt sehr gut auf ihn. Er mag eigentlich keinen Streit und hasst Ungerechtigkeiten. Er ist nicht nur für seine kleine Schwester der beschützende große Bruder, auch seine Freunde würden ihn stets als „großen Bruder“ sehen. Sein Vorbild war schon immer Drake DuCaine. Als Kind wollte er immer ein Held für andere sein, wenn er mal groß ist. Doch die Dinge kamen anders als gedacht…

Geschichte:
Sky ist in einer ländlichen Vorstadt aufgewachsen. Er lebte dort zusammen mit seinen Eltern und seiner kleineren Schwester. Sein Vater war bei der militärischen Luftwaffe stationiert. Seine Mutter war Archäologin und Historikerin, die die Geschichte rund um Drake DuCaine erforschte. Sie verschwand urplötzlich und unergründlich, als Sky sieben Jahre alt war. Von da an kümmerte er sich, da sein Vater nach wie vor berufstätig war, um seine Schwester Limit.
Sky war schon immer eher schwierig. Er war laut, aufbrausend und ein Fiesling. In der Schule fiel er nur durch schlechte Noten, respektloses Verhalten und Rangeleien auf. Sky war schon früh sehr groß geraten, von anderen ließ er sich somit nicht viel sagen und bäumte sich gegen alles und jeden auf - bis eine junge Ente namens Aska in seine Nachbarschaft zog. Sky war damals neun, sie acht. Die soziopathische Aska und Sky wurden beste Freunde - und als Sky vierzehn war auch tatsächlich ein Paar. Bis heute sind die beiden zusammen und führen eine in harmonischer Hinsicht eher fragliche Beziehung.
Sky und Aska verließen mit etwa sechszehn die Vorstadt, schmissen die Schule und wollten sich zusammen durch’s Leben schlagen. Doch dann brach die Invasion über Puckworld herein. Sky und Aska wurden währenddessen getrennt. Aska konnte mit einigen Soldaten fliehen, Sky allerdings wurde in eines der Arbeitercamps gesteckt. Tief unter Erde und der Sklavenhaltung der Saurier grub er mit anderen Gefangenen nach Energiekristallen. Fast ein Jahr lang sah er das Sonnenlicht nicht, wurde durch die Arbeit dort dennoch seltsamerweise immer stärker. Ein Zwischenfall und der aufgestaute Hass den Sauriern gegenüber brachte das Pulverfass Skys eines Tages zum Überlaufen. Mit einer Spitzhacke schlug er seine Wärter nieder und bahnte sich seinen Weg in Richtung Freiheit. Doch leider schlug er bei dem Versuch zu entkommen auf ein falsches Sicherheitskontrollpult ein. Die Folgen waren fatal. Das löste nämlich die Sprengung des gesamten Tunneltrakts samt Wärtern und Gefangenen darin aus. Durch den entstandenen, unterirdischen Hohlraum stürzte auch die darauf gebaute Stadt July in sich zusammen, was Tausenden von Zivilisten, Soldaten und Sauriern das Leben kostete. Die darauffolgenden Gasexplosionen brachten Sky den Spitznamen „Das Inferno“ ein. Sky überlebte den damaligen Vorfall nur knapp und traf im nahegelegenen Lazarett der Soldaten wieder auf Aska.
Nach Sky wird seither, auch wenn man seinen Namen nicht kennt, gefahndet. Bis heute versucht er, diesen Vorfall, soweit es geht, geheim zu halten. Auch wird er von Schuldgefühlen heimgesucht. Verarbeitet hat er den Vorfall bislang noch nicht.
Heute lebt Sky mit Aska und Rebel in einer WG in der Großstadt Liberty City und verdient sein Geld mit MMA- und Box-Kämpfen. Um seine Schuld von damals - zumindest etwas - für sich begleichen zu können, ist er Kopfgeldjäger geworden. Und das mit großem Erfolg.